Pressefach Triflex2020-08-28T14:14:10+02:00

Pressefach Triflex

Pressefächer Triflex

Nullschwelle

Barrierefreies Bauen gewinnt angesichts des demografischen Wandels immer mehr an Bedeutung. Nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2021 wird die Zahl der Menschen im Rentenalter bis 2035 um 22 % anwachsen. Schwellenlose Übergänge an Eingangs- und Fenstertüren stellen sicher, dass auch körperlich eingeschränkte Menschen einen möglichst großen Bewegungsradius haben. Bautechnisch gesehen ergeben sich in diesem Bereich besondere Anforderungen: Hier ist ein Abdichtungssystem erforderlich, das dauerhaft funktionssicher ist und geprüfte Materialtauglichkeit gewährt. Mögliche Bedenken, die Norm für Bauwerksabdichtungen bei einer schwellenlosen Erschließung nicht ausreichend zu berücksichtigen, entkräftet Triflex mit einem neuen Prüfverfahren. Dieses hat der Mindener Flüssigkunststoff-Hersteller zusammen mit dem Prüfinstitut ift Rosenheim entwickelt.

Donnerstag, 3. März, 2022|

Tiefgarage Graf Zeppelin Haus, Friedrichshafen

Als in der Tiefgarage des Kultur- und Kongresszentrums „Graf-Zeppelin-Haus“ in Friedrichshafen nach drei Jahrzehnten Nutzung eine Sanierung erforderlich wurde, machte der Bauherr die Not zur Tugend: Während auf dem Betonuntergrund eine Instandsetzung mit Neuabdichtung und -beschichtung zum Schutz der Bewehrung durchgeführt wurde, ließ er auch ein Farbkonzept realisieren. Dieses greift die Corporate Identity des Hauses auf und sorgt mit hellen Tönen dafür, dass sich die Besucher gleich bei der Ankunft gut empfangen fühlen – schließlich ist die Einfahrt in die Tiefgarage für viele der erste Kontakt mit dem Gebäude. Nach einer europaweiten produktneutral gehaltenen Ausschreibung erhielt die Firma BeKor Süd Gmbh aus Memmingen mit dem von ihr angebotenen System Triflex ProPark der Firma Triflex den Zuschlag.

Donnerstag, 3. Februar, 2022|

Kaverne Pumpspeicherwerk Markersbach

Im sächsischen Markersbach betreibt der Energiekonzern Vattenfall eines der beiden größten deutschen Pumpspeicherwerke. Die Maschinentechnik befindet sich in einer 100 Meter unter der Oberfläche liegenden Kaverne, deren Eingangsbereich vorgelagert ist. Ganzjährige Wetter- und Witterungseinflüsse hatten dazu geführt, dass das Dach der Zufahrt starke Feuchteschäden aufwies und die Nässe ins Innere der Konstruktion drang. Eine Instandsetzung war dringend erforderlich. Gemeinsam entschieden sich der Bauherr, die Vattenfall GmbH, und der beauftragte Dachdeckerbetrieb, die Dresdener Claus Dittrich GmbH, für eine Abdichtungslösung von Triflex.

Mittwoch, 12. Januar, 2022|

Treppe Raika Schhwand (AT)

Ohne funktionstüchtige Abdichtung, durchsetzt mit Rissen und Abplatzungen, stellte der Zugang zur Raiffeisenbank in Schwand eine Gefahr für Mitarbeitende und Kunden dar. Der Bauherr, die Raiffeisenbank Region Braunau, beauftragte die RIBO Industrieboden GmbH aus Kirchdorf/Inn mit der Instandsetzung der Treppenkonstruktion und der Rollstuhlrampe, die im Sinne eines möglichst reibungslosen Betriebsablaufes zügig erfolgen sollte und einen dauerhaft sicheren Zugang zur Bank zum Ziel hatte. Deshalb empfahl der Verarbeiter Triflex, da er mit den Produkten des Flüssigkunststoff-Herstellers bereits bei anderen Objekten gute Erfahrungen hinsichtlich Verarbeitbarkeit, Qualität sowie Trocknungszeit gemacht hatte. Zum Einsatz kamen das Balkon Abdichtungssystem Triflex BTS-P mit dem Flächenheizsystem REGIO heating system der Firma EH Bausolution.

Donnerstag, 9. Dezember, 2021|

Beheizbarer Oberflächenschutz im Parkhaus

Die Rampen in Parkhäusern und Tiefgaragen müssen in vielerlei Hinsicht besondere Anforderungen erfüllen. Zum einen gilt es, sie mit einer Abdichtung oder Beschichtung zu versehen, die den permanent auf sie einwirkenden Schub- und Scherkräften durch das Anfahren und Abbremsen der Fahrzeuge zuverlässig trotzt. Zum anderen muss die Oberfläche dauerhaft rutschfest sein und selbst bei Eis und Schnee eine gefahrlose Nutzung dieser stark frequentierten Bereiche sicherstellen. Dafür bewährt sich in der Baupraxis eine Kombination aus Oberflächenschutzsystem und Heizung, die bereits bei der Planung von Neubauten in Betracht gezogen werden sollte. Aber auch bei Sanierungen kann eine beheizbare Abdichtung oder Beschichtung nachträglich intergiert werden.

Donnerstag, 9. Dezember, 2021|

Triflex ProDeck OS 11a

Flüssigkunststoff-Hersteller Triflex bietet mit Triflex ProDeck (11a) eine verschleißfeste Beschichtung an, die sich selbst bei dauerhafter Frequentierung nicht abnutzt. Das armierte, rissüberbrückende Dickschichtsystem auf Polymethylmethacrylat-Basis (PMMA) ist mechanisch hoch belastbar und speziell für stark genutzte Flächen ausgelegt. Dank der innovativen Spezialarmierung werden Schub- und Scherkräfte in die Fläche umgeleitet. Dass der Oberflächenschutz nach 10.000 Prüfzyklen noch intakt ist, belegt das Simulationsverfahren „Parking Abrasion Test“ (PAT) der Technischen Universität Kaiserslautern.

Donnerstag, 4. November, 2021|

Nach oben