Pressefach Triflex2020-08-28T14:14:10+02:00

Pressefach Triflex

Pressefächer Triflex

Parkhaus Worms

Die Koehlstraße in Worms ist vor allem aufgrund ihres Parkplatzangebotes viel frequentiert: Hier bietet ein großzügiger Neubau seit Sommer 2020 zahlreiche Stellflächen in unmittelbarer Nähe der City. Damit das neue Parkhaus Am Dom lange Bestand hat, war eine regelkonforme Abdichtung der 10.000 m2 großen Fläche gefragt, die das Bauwerk dauerhaft schützt und zudem farbig gestaltbar ist. Da sie bereits bei anderen Projekten gute Erfahrungen mit Produkten von Triflex gemacht haben, entschieden sich der Bauherr, die Stadtverwaltung Worms, und der Planer, die Darmstädter KuA-Consult Ingenieurgesellschaft für das Bauwesen mbH, für eine Abdichtungslösung des Mindener Flüssigkunststoff-Herstellers.

Donnerstag, 9. September, 2021|

Profilsortiment Balkon und Treppe

Für den Randabschluss am Balkon oder an der Treppe kommen in der Baupraxis spezielle Metallprofile zum Einsatz. Diese dienen nicht nur einem ansprechenden optischen Erscheinungsbild. Vielmehr erfüllen sie eine wichtige Funktion: Die Profile bieten ein Extra an Schutz vor Feuchtigkeit. Abdichtungs-Spezialist Triflex hat deshalb passendes Zubehör für seine Systeme im Programm.

Donnerstag, 9. September, 2021|

Parkhausplanung leicht gemacht

Ob Neubau oder Sanierung: Bevor Abdichtungs- und Beschichtungsarbeiten in Parkhäusern und Tiefgaragen anstehen, ist ein durchdachtes Konzept wichtig. Dabei unterstützt Flüssigkunststoff-Hersteller Triflex mit einem umfassenden Planungs- und Beratungsservice. Dieser erhöht die Verarbeitungssicherheit und optimiert die Langlebigkeit der Objekte. Und auch die Betreiber profitieren, da die Bauzeiten im Vorfeld genau kalkuliert werden können und die Kosten transparent bleiben.

Mittwoch, 11. August, 2021|

Waschstraße Hörstel

Wenn ein Auto strahlend sauber aus der Waschstraße fährt, dann hinterlässt das im Inneren der Anlage allerlei Rückstände. Lassen sich diese nicht schnell und einfach entfernen oder leidet der Bodenbelag unter der konstanten Einwirkung durch Wasser und chemische Reinigungsmittel, stellt das die Betreiber vor Probleme. So auch bei einer Waschstraße in Hörstel. Hier waren die Fliesen so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass der Eigentümer für den anstehenden Neubau nach einer anderen Möglichkeit suchte, die Betonkonstruktion zu schützen. Fündig wurde er mit dem Topdeck-Abdichtungssystem Triflex ProPark auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA).

Mittwoch, 11. August, 2021|

Abdichtung von Bewegungsfugen in Parkhäusern

Sie sind verhältnismäßig klein und bieten dennoch viel Angriffsfläche: Bewegungsfugen in Parkhäusern und Tiefgaragen. Die Fugen müssen vielfältigen Beanspruchungen standhalten und einen kraftschlüssigen Verbund mit der Flächenabdichtung und/oder der Flächenbeschichtung sicherstellen, damit durch sie keine Feuchtigkeit in die Betonkonstruktion eindringen kann. Für diese Anforderungen kommt in der Baupraxis eine Kombination von Detailabdichtung und Fugenprofil zum Einsatz. Geprüfte Systeme gewährleisten die Materialverträglichkeit dieser beiden Komponenten und bieten so eine hohe Planungssicherheit.

Donnerstag, 15. Juli, 2021|

ProJoint+

Für die Abdichtung von Bewegungsfugen in Parkhäusern und Tiefgaragen kommt in der Baupraxis eine Kombination von Detailabdichtung und Fugenprofil zum Einsatz. Speziell für dieses Anwendungsgebiet hat Triflex eine Lösung entwickelt, die das Unternehmen jetzt optimiert und einer Systemprüfung unterzogen hat. Das neue Triflex ProJoint+ verbindet die bewährte Technik auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA) mit einem flexiblen Fugenprofil. Verarbeiter profitieren damit nicht nur von der einfachen sowie zeitsparenden Anwendung des Flüssigkunststoffs, sie können sich auch auf die nachgewiesene Materialverträglichkeit der Komponenten verlassen.

Donnerstag, 15. Juli, 2021|

Nach oben