Pressefach Triflex 2018-04-10T13:03:58+00:00

Pressefach Triflex

Pressefächer Triflex

Nutzungsänderung Flachdach

Urban Gardening oder Rooftop Bars – Flachdächer werden immer öfter in besondere Lebensräume umfunktioniert. Bei allen Nutzungsänderungen von Flachdächern bestehen komplexe Sanierungsanforderungen an die Abdichtung: eine vollständige Haftung auf dem Untergrund, Beständigkeit auch bei mechanischen und witterungsbedingten Einflüssen sowie die sichere Einbindung aller Anschlüsse und Durchdringungen. Die verschiedenen Ansprüche erfüllen Abdichtungen auf Polymethylmethacrylat-Basis (PMMA).

Freitag, 10. Juli, 2020|

Triflex Cryl M 264

Rampen und Einfahrtsbereiche in Parkhäusern und Tiefgaragen sind stetig besonderen Belastungen ausgesetzt. Um diesen zuverlässig standzuhalten, empfiehlt sich eine hochabriebfeste Beschichtung wie Triflex Cryl M 264. Das Produkt kommt als Komponente in den Systemen Triflex ProPark und Triflex DeckFloor vor und wurde vom Mindener Flüssigkunststoffhersteller mit einer optimierten Rezeptur versehen.

Freitag, 10. Juli, 2020|

Triflex Cryl Primer 280

Mineralische Untergründe wie Beton verursachen bei der Applikation einer flüssigen Beschichtung aufgrund ihrer Porenstruktur oftmals Blasenbildung. Platzen diese sogenannten Pinblister auf, entstehen Pinholes: stecknadelkopfgroße Löcher, durch die sich Feuchtigkeit ihren Weg in die Konstruktion bahnen und dort zu Schäden führen kann. Um die Bildung von Pinholes zu verhindern und die Unversehrtheit der Beschichtung zu gewährleisten, bedarf es einer speziellen Untergrundvorbehandlung. Eine geeignete Lösung dafür ist der Triflex Cryl Primer 280 auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA).

Mittwoch, 3. Juni, 2020|

Parkhaus Jaguar München

Im Sommer 2019 hat in Münchens Süden das bislang weltweit größte Autohaus für Jaguar Land Rover eröffnet. Auf drei Etagen werden hier Fahrzeuge der Premiumklasse präsentiert. Es versteht sich, dass auch die ausgewählten Materialien im Neubau höchste Ansprüche an die Qualität bedienen müssen. Das gilt auch für die zweigeschossige Tiefgarage mit Stellplätzen, Showroom-Erweiterung und Fahrzeugaufbereitung. Zum Schutz der Stahlbetondecke mit Verbundestrich war hier eine Beschichtung gefragt, die einer starken mechanischen Beanspruchung, verursacht durch den Autoverkehr, problemlos lange Zeit standhält.

Mittwoch, 3. Juni, 2020|

Haftzugtest

Um die Hinterlaufsicherheit von Abdichtungen auf Polymethylmethacrylat-Basis (PMMA) dauerhaft zu gewähren, muss vorab objektbezogen geprüft werden, ob das Spezialharz mit dem Material des Untergrunds kompatibel ist. Dazu eignet sich ein Haftzugtest, der Aufschluss über die Haftungseigenschaften des Produkts auf dem jeweiligen Untergrund gibt. Der Mindener Abdichtungsexperte Triflex hat dazu eine Arbeitsanweisung erstellt, die Handwerkern als Leitfaden dienen soll.

Donnerstag, 7. Mai, 2020|

Arbeitsschutz auf der Baustelle

Abdichtungen und Beschichtungen auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA) sind als Gefahrstoffe eingestuft, sofern die ausführenden Personen jedoch im Betrieb und auf der Baustelle die vorgegebenen Vorsichtsmaßnahmen im Sinne des Arbeitsschutzes einhalten, besteht für ihre Gesundheit und dem Wohlergehen der Menschen in ihrer Umgebung keine Gefährdung. Diese Vorkehrungen betreffen neben der Verarbeitung auch den Transport, die Vorbereitung des Einsatzortes sowie die Lagerung.

Donnerstag, 7. Mai, 2020|