Pressefach Triflex 2018-04-10T13:03:58+00:00

Pressefach Triflex

Pressefächer Triflex

Außentreppe Mietshaus Marzahn

Um den sich lösenden Fliesenbelag der Außentreppe eines Mietshochhauses in Berlin-Marzahn zu erneuern, hatte die zuständige Wohnungsbaugenossenschaft, die GRW Dienstleistungen GmbH, die Firma Künzel Bautenschutz, Nennhausen, beauftragt. Der Verarbeiter Endy Künzel entschied sich daher für den Einsatz von Flüssigkunststoffprodukten von Triflex. Konkret kamen zwei Systeme zum Einsatz: Das Balkon Abdichtungssystem Triflex BTS-P verwendeten sie für die Fläche. Das abriebfeste Treppen BeschichtungssystemTriflex TSS applizierten sie dagegen auf den Stufen. Zur Herstellung einer ansprechenden Optik fiel die Wahl auf eine pigmentierte Versieglung in Rubinrot mit Quarzsandeinstreuung, passend zum Fassadenanstrich.

Freitag, 6. Dezember, 2019|

Parkhaus Friedrichshafen

In die Jahre gekommener Beton und Gussasphalt, die fast das gesamte Licht aus der Beleuchtung schlucken: So sah das Bild in einem Parkhaus in Friedrichshafen am Bodensee aus. Als durch Chlorid verursachte Schäden an der Betonkonstruktion eine Sanierung notwendig machten, entschloss sich der Bauherr, die Stadtwerke am See, neben einer neuen Abdichtung auch ein neues Farbleitkonzept umzusetzen. Sie entschieden sich für eine Flüssigkunststoff-Lösung des Herstellers Triflex. Die Deckversiegelung ist in vielen Farben umsetzbar. So geben das helle Grau der Fahrflächen zusammen mit Markierungen in leuchtendem Verkehrsgelb und -orange den Parkdecks mehr Helligkeit und den Benutzern damit mehr Sicherheit.

Freitag, 6. Dezember, 2019|

Triflex Asphalt Repro 3K

Eine starke Benutzung über viele Jahre hinweg setzt Asphaltflächen zu: Schlaglöcher, Spurrillen oder Ausbrüche sind die Folge. Zum Ausbessern kommt hier oft Reparatur- oder Kaltasphalt zur Anwendung. Diese Gemische erzielen jedoch nur temporäre Resultate. Eine dauerhafte Alternative dazu sind Mörtel auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA), wie Triflex Asphalt Repro 3K.

Montag, 4. November, 2019|

Parkhaus Tönnies

Sanierung oder Abriss: Diese Entscheidung musste die Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG für ihr Parkhaus treffen. Nach über zehn Jahren dauerhafter Nutzung durch Mitarbeiter und Besucher beeinträchtigten Korrosion, Abplatzungen und Chlorideintrag die Konstruktion. Die Schäden zeigten sich vor allem am Ständerwerk sowie im Bereich der Rampen. Der Bauherr forderte eine wirtschaftliche Lösung, die den Betriebsablauf nicht stört und wieder einen dauerhaften Schutz der Substanz gewährleistet. Diese Anforderungen erfüllt das Abdichtungssystem Triflex ProPark Variante II auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA).

Montag, 4. November, 2019|

Water Gardens

Nach über 50 Jahren Nutzung hatten die Wassergärten des Londoner Luxus-Wohnkomplexes The Water Gardens an Glanz eingebüßt. Die Betonoberfläche der Teiche und Pflanzgefäße war beschädigt, sodass Feuchtigkeit in die Konstruktion eindrang. Auch die asphaltierte Zufahrtsstraße war in schlechtem Zustand und wies zahlreiche Risse auf. Der zuständige Immobiliendienstleister Colliers International beauftragte deswegen eine Instandsetzung und zog Flüssigkunststoff-Hersteller Triflex zurate. Dieser erarbeitete für das komplexe Projekt eine individuelle Lösung mit insgesamt drei verschiedenen Abdichtungssystemen auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA).

Montag, 4. November, 2019|

DACH+HOLZ International 2020

Wenn vom 28. bis zum 31. Januar 2020 die DACH+HOLZ International in Stuttgart dem Expertenpublikum aus dem Dachbau ihre Pforten öffnet, stellt auch der Mindener Flüssigkunststoffhersteller Triflex sein Lösungsspektrum vor. In Halle 8, Stand 113, stehen dieses Mal jedoch nicht nur die Produkte im Fokus, sondern auch diejenigen, die diese anwenden: Unter dem Motto „MEISTERHAFT. BIS INS DETAIL“ erhalten Handwerker Einblicke in die Einsatzgebiete von Abdichtungen und Beschichtungen auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA). Dabei bekommen sie einen Eindruck davon, welche Schnittstellenlösungen mit Kooperationspartnern in der Praxis bereits erfolgreich umgesetzt werden. Für Fragen und hilfreiche Tipps stehen erfahrene Anwendungstechniker beratend zur Seite.

Mittwoch, 30. Oktober, 2019|