Pressefach Lindab2020-08-28T14:08:35+02:00

Pressefach Lindab

Lindab Logo

Fossilfreier Stahl und größeres Produktsegment aus Schweden

Lindab und SSAB bauen ihre Kooperation aus und arbeiten gemeinsam an der Einführung von fossilfreiem Stahl bei Lindab. Dieser wird ab 2026 von SSAB geliefert und auch in den Baukomponenten von Lindab verwendet werden. Bereits jetzt steht dem deutschen Markt ein erweitertes Produktprogramm im Segment Profil zur Auswahl, das, anstatt wie bislang üblich aus Dänemark, von Schweden aus geliefert wird.

Donnerstag, 3. Februar, 2022|

Klick-Dach für die Wand

Eine lange Lebensdauer, minimaler Wartungsaufwand und viele Gestaltungsmöglichkeiten – es gibt zahlreiche Gründe, sich für ein Lindab Klick-Dach zu entscheiden. Aber die Stahlprofile können mehr als nur ein Bedachungsmaterial sein, wie ein neues Projekt im Wohnquartier Posttorvet in der dänischen Stadt Aabybro eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Dienstag, 2. November, 2021|

Magestic

Beschichtungen haben heutzutage zweierlei Anforderungen zu erfüllen: Sie müssen einerseits zur Vermeidung von korrosionsbedingten Schäden Beanspruchungen aus der Umgebung, etwa durch Witterung oder chemische Einflüsse, langfristig standhalten. Andererseits ist ein Material gefragt, das dem Anspruch an nachhaltiges Bauen Gedanke trägt. Mit seiner Magestic-Beschichtung hat Lindab nun einen neuen Rostschutz für seine Stahlprofilbleche und Dachrinnen im Sortiment, der strapazierfähiger ist als eine herkömmliche Verzinkung und Vorteile für die Umwelt bietet.

Montag, 4. Oktober, 2021|

Neue Motoren und Steuerungen für Lindab Tore

Industrietore mit elektrischem Antrieb erleichtern ihren Nutzern die tägliche Arbeit erheblich. Dennoch bestehen abhängig vom Einsatzort unterschiedliche Anforderungen an die Bedienung und Ausstattung. Lindab produziert seine Torlösungen deswegen stets nach Maß. Dafür stehen jetzt neue Steuerungen und Motoren zur Auswahl, welche die Bedienung noch sicherer und komfortabler machen.

Montag, 13. September, 2021|

Siegener Pfannenblech

War seine Popularität im 20. Jahrhundert vor allem seiner Wirtschaftlichkeit geschuldet, wird das Siegener Pfannenblech heute auch über den Industriebereich hinaus im Privatbau wegen seines Designs geschätzt. Die klare Formensprache harmoniert mit dem Minimalismusbestreben zeitgenössischer Architektur, die vielfältigen farblichen Ausführungen erlauben größtmögliche Individualität.

Mittwoch, 23. Juni, 2021|

Nach oben