Anwenderbericht Wendel Bedachungen

ST Quadrat Logo

Wendel Bedachungen Dortmund
Handwerks- und Dienstleistungsbetrieb

Dortmund, 6. September 2019. Die Zukunft in die eigenen Hände nehmen – diese Philosophie der Handwerksmeister Kai Ziechmann, Manfred Wendel und Abdichtungstechniker Lothar Döge bildet seit 1995 das Fundament des familiengeführten Handwerksbetriebes Wendel Bedachungen in Dortmund-Wambel. Das Unternehmen aus dem Ruhrgebiet ist seit vielen Jahren zufriedener Partner der Absturzsicherungsexperten von ST Quadrat Fall Protection, die Wendel Bedachungen bei der Planung und Umsetzung von Schutzmaßnahmen auf dem Dach gegen Absturz unterstützen. Mit langjähriger Erfahrung als versierte Anwendungstechniker /Handwerker, fundiertem Fachwissen im Bereich der Flachdachabdeckung /Reparatur durch die Abwicklung bundesweiter Flachdachprojekte und ständiger Aktualisierung des Know-hows, erfüllt Wendel-Bedachungen heute jede Anforderung im Bereich des traditionellen Bedachungshandwerks. Zusätzlich hatte man sich auf die Klempnerei und auf die sehr aufwendige Abdichtung von Balkon- und Terrassen „aus einer Hand“ mit Flüssigkunststoff spezialisiert. Doch mit der Zeit wurden die eigenständig erbrachten Montageleistungen immer weniger. Umdenken war angesagt. Nachfolgend stellen wir einen Meisterbetrieb der Kreishandwerkerschaft Dortmund/Lünen vor, der die Zeichen der Zeit frühzeitig erkannt und seinen Betrieb rechtzeitig auf die veränderten Anforderungen des Marktes ausgerichtet hat.

Wartung und Instandhaltung sichern die Zukunft

Die Möglichkeiten für eine nachhaltige Dacheindeckung sind inzwischen fast unbegrenzt. Es gibt keine Patentlösung für alle Dächer, jedes Dach hat seinen eigenen Charakter. Nur eines haben alle Dächer gemeinsam: Sie müssen dauerhaft wind- und regensicher sein! Dabei spielen die Wartung und Instandhaltung eine immer größere Rolle. Die Kunden von Wendel-Bedachungen profitieren heute nicht nur vom breiten Know-how und seiner jahrelangen Erfahrung als Flach-/Steildachspezialisten, sondern auch von seiner Dienstleistung, der Wartung und Instandhaltung, als festem Bestandteil seines Leistungsspektrums, das die erfolgreichen Unternehmer strukturell
in ihren Handwerksbetrieb integriert und strategisch sukzessive immer weiter ausbaut haben. „Die Entwicklung des Geschäftsbereiches Wartung und Instandhaltung verhält sich mittlerweile gegenüber der Entwicklung des traditionellen Aufgabenbereiches unserer „Dachdeckerei“ umgekehrt proportional“, verrät Manfred Wendel und erklärt auch warum:

„Der erste Grund liegt in der gesetzlich vorgeschriebenen Verkehrssicherungspflicht. Diese gilt für Betreiber/Investoren gleichermaßen und verlangt Absturzsicherheit für Arbeitsplätze in höher gelegenen Ebenen. Absturzsicherung ist also Pflicht. Nicht nur während der Entstehung eines Bauwerks, sondern auch bei der Bewältigung von Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben einer Immobilie. Um Abstürze aus der Höhe zu vermeiden, werden die Dachflächen von Industrie- und Objektstandorten, aber auch von Wohnquartieren und Objekten der Öffentlichen Hand zunehmend mit entsprechenden Absturzsicherungsmaßnahmen nachgerüstet. Es gibt zwar gesicherte Zugänge zu den temporären Arbeitsplätzen, aber meist fehlen die entsprechenden Absturzsicherungseinrichtungen. In der Reihenfolge der Beauftragungen von Wartungs- und Instandhaltungsleistungen genießen die Dachflächen erste Priorität, die einen hohen Instandhaltungsaufwand, bedingt durch eine anspruchsvolle und umfangreiche technische Gebäudeausstattung, nach sich ziehen. Unsere Arbeit beginnt bereits mit der Sicherheitseinweisung durch den Betreiber/Facility Manager und anschließender Gefährdungsbeurteilung.“

Der zweite Grund besteht nach Ansicht von Manfred Wendel in der ausschließlichen Verwendung von Systemprodukten namhafter Hersteller (egal ob bei Neuabdichtung oder Reparatur), durch deren Anwendung die Gewährleistung auf 10 Jahre erhöht wird, vorausgesetzt, Wendel-Bedachungen übernimmt auch die spätere Wartung und Instandhaltung.

Umdenken ist angesagt: Think Safety

Mit dem Ausbau ihres Reparaturservices sowie in der Nachrüstung geeigneter Absturzsicherungen und damit verbundener Präventivmaßnahmen, sahen die erfolgreichen Unternehmer Ihre Chance, weitere Umsatzpotentiale zu generieren. Schließlich bedeutet Wartung und Instandhaltung die langfristige Bindung an eine Immobilie, bei der sich das Know-how des Dienstleisters, die Qualität und verlässliche Sicherheit am Markt gegenüber dem Wettbewerb durchsetzen. „Wir übernehmen ganzjährig mittlerweile die turnusmäßigen Instandhaltungsaufgaben für einige umliegende Großindustrien, für Objekt- und Wohnquartiere (Hausverwaltungen) ebenso wie für den privaten Bauherrn. Dafür entwickeln wir gemeinsam mit der Industrie komplette Wartungs- und Instandhaltungspakete „Think Safety“.

Technischer Wandel bedeutet Wachstumschancen

Die Kombination aus dem Tätigkeitsbereich des klassischen Dachdeckerhandwerks und facettenreicher moderner Dachabdichtung für das Flach- und Steildach, so wie sie Wendel-Bedachungen anbietet und ausführt, erfordert nicht nur handwerkliches Können, sondern immer mehr auch die Kenntnis und den Einsatz neuer Techniken und Technologien. Um hier stets auf dem neuesten Stand der Technik zu sein, pflegt das Unternehmen den Kontakt zu Fachplanern und bewährte Allianzen mit der Industrie sowie dem Bedachungs-fachhandel. „Wir profitieren alle vom technologischen Wandel. Er bedeutet für uns eine Chance, etwas Neues zu lernen und uns beruflich weiter zu qualifizieren,“ so Manfred Wendel. Die Attribute „Sicherheit und Qualität“, stehen dabei im Vordergrund von Entscheidungsprozessen, Vorgehensweisen und sind ausschlaggebend bei der Auswahl geeigneter Systeme und Komponenten.

Die bewährten LUX-top Absturzsicherungseinrichtungen des führenden Herstellers ST QUADRAT Fall Protection beispielsweise garantieren dem Handwerksbetrieb diese beständig guten Ausstattungsmerkmale. Gemeinsam mit den LUX-top Absturzsicherungsexperten entstehen bei Wendel Bedachungen komplexe projektbezogene Wartungs- und Instandhaltungs-Pakete, die langfristig angelegt sind. Auf diese Weise werden enge Kundenbeziehungen geknüpft. „Wir leben von der Empfehlung. Planer und Architekten kommen auf uns zu. Das schmiedet uns zusammen und sichert unsere Zukunft,“ freut sich die Geschäftsführung.

Qualifikation ist Gesetz!

Um den steigenden Leistungsansprüchen des Marktes gerecht zu werden, werden bei Wendel-Bedachungen alle Mitarbeiter – vom Auszubildenden bis zum Meister – regelmäßig berufsbegleitend geschult, praktisch unterwiesen und fachlich weitergebildet. „Das haben wir uns von Anbeginn unserer Unternehmensgründung auf die Fahne geschrieben,“ erläutert die Geschäftsführung und bestätigt: „Wer heute am Markt bestehen will, der muss auf die Kundschaft zugehen, seine Qualifikationen jeden Tag aufs Neue unter Beweis stellen und einen verdammt guten Job nachweisen. Schließlich wollen wir unsere Auftraggeber nach Projektende weiterhin für uns begeistern. Deshalb setzen wir auf gute, fachlich kompetente Mitarbeiter. Das ist unser Kapital! Dabei zahlen sich neben dem Know-how auch Freundlichkeit und Höflichkeit aus.“ „Wie du kommst gegangen, so wirst du empfangen,“– dieses alte Sprichwort zählt gerade im Dienstleistungsbereich heute mehr denn je.“

Soziale Verantwortung und Prävention

Und wer gut ausgebildet ist, der arbeitet sicherer, ist motivierter und bleibt gesund. Das ist wichtig, denn Dachdecker sind tagein/tagaus auf der Baustelle und arbeiten meist in schwindelerregenden Höhen. Das bedeutet körperlich schwere Arbeit bei jedem Wetter. Deshalb werden bei Wendel-Bedachungen die gesundheitserhaltenden Maßnahmen der Belegschaft vom Unternehmen subventioniert. „Die beste Motivation für uns ist eine gute Gesundheit, faires Miteinander, eine gute Ausstattung (Bekleidung, Material, Werkzeug) und eine fundierte Ausbildung,“ davon sind die Unternehmer überzeugt. Das zahlt sich auf Dauer aus und wird bei Wendel-Bedachungen mit einer leistungsgerechten Bezahlung honoriert.

Seit Unternehmensgründung vor beinahe 25 Jahren führt das Unternehmen (24 Personen, davon zwei Meister) eine unfallfreie Statistik. „Unsere festen Teams arbeiten umsichtig, selbstverständlich alle mit PSAgA. Bei uns stimmt die Chemie untereinander. Deshalb haben wir über die Jahre hinweg eine sehr geringe Personalfluktuation. Die meisten Handwerker sind schon über 20 Jahre im Betrieb,“ resümieren zufrieden die Unternehmer. Die Nachfolge ist bereits geregelt.

Blick in die Zukunft

Das familiengeführte Unternehmen hat sich mittlerweile vom reinen Handwerksbetrieb zum florierenden Managementbetrieb für Abdichtung, Reparatur und Dienstleistungen entwickelt. Die Kundschaft erhält die Gewähr, dass alle erforderlichen Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben mit fundiertem handwerklichem Sachverstand, methodisch, pünktlich und zuverlässig durchgeführt werden. Mit ihrem guten Gespür, lukrative Chancen zu erkennen, Marktnischen zu besetzen, Vorteile hinsichtlich Komfort, Wirtschaftlichkeit, Genialität, oder Nachhaltigkeit zu nutzen, und bereit zu sein, neue Wege zu gehen, hat die Unternehmensleitung schon früh die Weichen für eine positive Entwicklung ihres Handwerksbetrieb gestellt. „Wir fackeln nicht lange, was uns überzeugt, wird sofort umgesetzt“, bestätigt Manfred Wendel. Der Erfolg gibt den Unternehmern recht.

Ca. 9.350 Zeichen (mit Leerzeichen)

DOWNLOADS

Alle Dateien (zip)
Presseinformation (PDF)
Bildunterschriften (PDF)
2019-09-06T14:25:48+00:00